Medienspiegel

frauenaargau ist auch auf Facebook präsent und postet regelmässig intressante Berichte oder eigene Stellungnahmen.


40 Jahre nach der ersten Aargauer Nationalrätin: Pionierinnen wünschen sich Nachfolgerinnen

... Es müsse heute doch selbstverständlich sein, dass zwei oder auch mal drei Frauen dabei sind: «Frauen sehen manche Dinge etwas anders als Männer. Nur wenn sie in der Regierung vertreten sind, kann man diese Sichtweisen dort ausdiskutieren und zu besseren Lösungen kommen.»...

AZ, 8.11.2019


Ständerat: Wermuth soll zugunsten einer Frau verzichten – fordert die Präsidentin von frauenaargau

Sandra Kohler, Präsidentin frauenaargau, ruft alle Parteien auf, im zweiten Wahlgang an Frauen-Kandidaturen festzuhalten.

 

22.10.2019 AZ Online


Medienmitteilung zu den Wahlergebnissen

Gratulation und Appell an die kantonalen Parteileitungen

Baden, 20. Oktober 2019 – Sieben Frauen vertreten neu den Kanton Aargau im Nationalrat und damit wurde das Ziel von genderausgeglichenen Kantonsvertretenden beinahe erreicht. Bezüglich 2. Wahlgang für die Ständerats- und Regierungsratswahlen appelliert frauenaargau an die kantonalen Parteileitungen, ihre Kandidatinnen weiterhin zu portieren und damit für mehr Frauen* in den politischen Gremien zu sorgen.

 

Medienmitteilung 20.10.2019


Leserinnenbrief

AZ 26.8.19 Reaktion auf das Interview mit Susanne Hochuli

Sandra Kohler übernimmt das Präsidium bei frauenaargau


Badener Stadträtin Sandra Kohler wird Präsidentin von frauenaargau


«Helvetia beweg dich! Frauen in Aktion»


Hoffnung für das Frauen-Netzwerk: Nachfolgelösung zeichnet sich ab


Präsidentin dringend gesucht: Frauennetzwerk droht das Aus


Verein «frauenaargau»: «Wir wollen mindestens 50 Prozent Frauen in Bern»


frauenaargau MV 2015 - Frauen geniessen Lesung von Corinne Rufli